Was mich beschäftigt...

Zeltfestival Ruhr 2013 - Frida Gold - Ein "rauschendes" Konzert

Frida Gold - Alina Süggeler

Gestern haben wir uns das Frida Gold Konzert auf dem Zeltfestival Ruhr 2013 angesehen. Gute Laune Pop Musik mit Ohrwurmpotential, auch wenn ich überwiegend Musik anderer Richtungen höre.Aber das ist hier nicht entscheidend, dies ist schließlich ein Fotografie- und kein Musik-Blog. Ich habe die Kompaktkamera eingepackt, um vielleicht das ein oder andere Foto zu schießen. Im Vergleich ist die P7000 relativ groß, so daß sich die Einlasskontrolle davon überzeugen mußte, das es sich nicht um eine Kamera mit Wechselobjektiv handelt. Nach irgendwelchen Kriterien muß der Veranstalter wohl die Entscheidung treffen, was zugelassen ist und was nicht.

Wir standen mitten im Getümmel, also nicht gerade die beste Position um zu Fotografieren. Die P7000 hat aber einen recht großen Brennweitenbereich mit 200mm am langen Ende. Natürlich auf Kosten der Lichtstärke. Bei relativ bescheidenem Licht und Offenblende 5.6 war ISO 3200 notwendig, um einigermaßen kurze Belichtungszeiten zu bekommen. Das das bei der P7000 zu sehr heftigem Rauschen führen würde war klar, aber ich habe es dennoch probiert. Das mich das nicht immer stört, hatte ich ja schonmal in einem Beitrag geschrieben (Rauschen), nur das es diesmal mit doppeltem ISO Wert noch einen Schritt weiter ging. Die Ergebnisse sind auch entsprechend grob, aber ich finde mit etwas Bearbeitung (z.B. S/W-Umwandlung) sind auch diese Fotos noch ansehnlich. Für größere Prints sind sie wahrscheinlich eher nicht geeignet. Oder doch? Vielleicht probier ich das einfach mal aus und lasse mich überaschen, ob sie einen eigenen Charm entwickeln oder für die Tonne sind.

Frida Gold - Alina Süggeler

Frida Gold - Alina Süggeler

Frida Gold - Alina Süggeler

Frida Gold - Alina Süggeler

Frida Gold - Alina Süggeler

Frida Gold - Alina Süggeler

Uferblumen

Neulich habe ich mal wieder mein Fotoarchiv durchstöbert. Dabei bin ich auf diese Blumen gestoßen, die ich am Ufer der Ruhr fotografiert habe. Auch wenn mir die farbige Version schon ganz gut gefallen hat, hatte ich auch gleich eine Monochrome Version im Sinn.Also habe ich es in Lightroom erstmal in Schwarz-Weiß umgewandelt. Das war schon nicht schlecht, aber ich war noch nicht zufrieden. Also habe ich mal ein bißchen mit ein paar Presets gespielt und bin dann bei einer Selenium Tonung gelandet. Dazu noch ein bißchen Rauschen, um Filmkorn zu simulieren. Das ganze habe ich dann noch in Photoshop nachbearbeitet, die Blüten aufgehellt und die Stengel teilweise abgedunkelt. Das Endergebnis habe ich mittlerweile in 60x40cm drucken lassen. Jetzt muß ich nur noch den passenden Platz an einer Wand finden. ;-)

Die unbearbeitete farbige Version

Die bearbeitete farbige Version

Die monochrome Version

Sonnenaufgang an der Ruhr

[dropcap]Nachdem ich schon ein paar mal vergeblich versucht hatte, eine schöne (leicht winterliche) Sonnenaufgangsstimmung an einer meiner lieblings Locations an der Ruhr zu fotographieren ist es mir jetzt endlich gelungen. Endlich war der Himmel mal nicht wolkenverhangen grau und düster, sondern bot das Farbspiel, dass ich mir vorgestellt hatte. Schnee lag zwar keiner, dafür war die Landschaft abermit einer dünnen Schicht Raureif überzogen, über dem Fluss lag ein zarter Nebel. Insgesamt eine sehr ruhige Atmosphäre bei 3 Grad unter Null.[/dropcap]